News

Rotharium Food Tracing wird erstmals eingesetzt

Hannes Windhaber aus Untersiebenbrunn ist der erste Landwirt, der die von der Crypto Future GmbH entwickelte Rotharium Food Tracing App für seine Produkte einsetzen wird.

Diese Blockchain basierte Applikation ermöglicht sowohl Produzenten, als auch Konsumenten von landwirtschaftlichen Produkten diese von der Produktion bis zum Endverbraucher fälschungssicher zurückzuverfolgen. Gerade in Zeiten eines gesteigerten Qualitäts- und Nachhaltigkeitsbewusstseins bieten sich hier zahlreiche Chancen. Nicht nur, dass sich Qualität von Agrarprodukten mit Hilfe von Blockchain Food Tracing nachhaltig verbessern lässt. Durch den Einsatz der Blockchain Technologie ist zusätzlich eine Effizienzsteigerung bei den Logistikkosten möglich, was ein enormes Einsparungspotential bedeutet.

Wassermelonen aus Österreich

Der Marchfelder Landwirt Hannes Windhaber erlangte übrigens große Bekanntheit, da er Wassermelonen im Niederösterreichischen Marchfeld anbaut. Dazu muss man wissen, dass diese Region zwar landwirtschaftlich intensiv genutzt, aber hier bislang ausschließlich auf traditionelle Gemüse- und Getreidesorten gesetzt wird. Windhaber, der sein Handwerk mit großer Leidenschaft betreibt setzt zudem – anders als viele seiner Mitbewerber im östlichen Niederösterreich – auf biologische Landwirtschaft. Neben Wassermelonen ist in Zukunft auch der Anbau von Marillen geplant.

Rotharium Food Tracing von Crypto Future

Crypto Future ist ein 2017 gegründetes IT Unternehmen, das u.a. Blockchain – IT Lösungen anbietet bzw. ERP Produkte wie Microsoft Dynamics NAV mit der Blockchain-Technologie verknüpft. Wien wurde ganz bewusst als Sitz des Unternehmens ausgewählt, da Österreich ein Blockchain-Vorreiter werden möchte, was erst kürzlich wieder Wirtschaftskammer Präsident Harald Mahrer in einem Interview mit „futurezone“ bekräftigt wurde.
Mit Rotharium Food Tracing verknüpft Crypto Future die Blockchain mit agrarökonomischem Qualitätsmanagement. Landwirte können jetzt beispielsweise mit Hilfe der Handy Applikation rasch und unkompliziert ihren landwirtschaftlichen Betrieb erstellen und dann die von ihnen produzierten Güter definieren. Hierauf wird ein QR Code erstellt, der den genannten Produkten bzw. dem Produktionsort zugeordnet wird. Der Code wird dann einfach ausgedruckt und dem jeweiligen Produkt angeheftet, dessen Daten ab diesem Zeitpunkt fälschungssicher in der Blockchain abgespeichert sind und sowohl vom Endverbraucher als auch vom Landwirt selbst zurückverfolgt werden können. Durch die dezentrale Datenerfassung innerhalb der Blockchain wird eine Manipulation bei Erntezeitpunkt, Transportweg etc. quasi ausgeschlossen. Nicht nur, dass damit eine neue Art von Qualitätssicherung entsteht – auch bestehende Labels können durch Einsatz von Blockchain Food Tracing ihre Standards weiter verbessern.

 

Crypto Future GmbH
DC Tower, 28. Etage,
Donau-City-Straße 7
1220 Wien, Österreich

  • Telefon: +43 1 376 50 50
  • E-Mail: office(at)cryptofuture.com

Facebook

Diese Website verwendet Cookies, um Dienstleistungen gemäß Ihren beim Besuch dieser Website deutlich gewordenen Präferenzen bereitzustellen. Indem Sie auf dieser Website verbleiben, stimmen Sie der Verwendung dieser Cookies zu.
Wenn Sie einer solchen Verarbeitung widersprechen möchten, lesen Sie die Datenschutzerklärung.
OK