Blog

Nachdem die 5.000 USD Marke passiert wurde, ist der Bitcoin am besten Weg Richtung 6.000 USD. Während dem Verfassen dieses Artikels wird der Bitcoin gerade bei 5.390 USD gehandelt. Seit Beginn des Jahres ist er damit um mehr als 500% gestiegen.

Hier die 2 Faktoren, die zurzeit den Bitcoin-Preis beeinflussen:

Interesse der institutionellen Investoren

Kürzlich erschienene Berichte amerikanischer Banken verweisen auf das gestiegene Interesse von institutionellen Investoren in den Wert von Kryptowährungen. Besonders seitdem Banken begonnen haben, Finanzprodukte basierend auf Kryptowährungen anzubieten, könnte die Liquidität und Marktkapitalisierung solcher Währungen stärker beeinflusst werden.

So hat Goldman Sachs bestätigt, dass es den Handel mit Bitcoin erwägt, währenddessen JP Morgan ein Zahlungsnetzwerk basierend auf der Ethereum-Blockchain gestartet hat. Diese Schritte könnten in weitere, über alle Kryptowährungen sich hinziehende Preissteigerungen, resultieren.

Interesse aus Asien

China und Südkorea mögen in den letzten Wochen zwar gewisse schädliche Aktionen hinsichtlich Kryptowährungen unternommen haben, jedoch hat dies das Interesse der Investoren nicht in den Boden gestampft. Vielmehr zahlen Investoren in beiden Ländern zurzeit eine Prämie, um in Bitcoin und andere Kryptowährungen zu investieren. Dies ist auch der Grund, warum manche Bitcoin-Transaktionen über die chinesische OKCoin Börse in den letzten Tagen bereits die 6.000 USD Marke durchbrochen haben. 

Alle die überlegenen Kryptowährungen zu kaufen fragen nach dem richtigen Kaufzeitpunkt. Soll ich jetzt kaufen oder erst nächste Woche, nächstes Jahr? Wie wird sich der Kurs weiterentwickeln?

Diese Fragen sind heute genauso aktuell wie sie vor fünf Jahren, vor einem Jahr oder vor sechs Monaten aktuell waren. Wer vor fünf Jahren, vor drei Jahren oder sechs Monaten gezögert hat, blickt heute sehr verärgert auf die Coin-Charts und macht sich Vorwürfe, warum er damals nicht investiert hat. Bitcoin ist innerhalb von zwei Jahren um 1000 Prozent gestiegen. Ethereum war dieses Jahr im Jänner noch unter 10 Euro und bewegt sich derzeit um die 250 Euro. Diese Unglaublichen Anstiege liegen aber in der Vergangenheit und geben leider keine Auskunft über die Entwicklung in der Zukunft. Deshalb ist es sehr schwer eine passende Antwort für die potenziellen Anleger zu finden.

Betrachtet man aber nicht nur die Kryptowährungen, sondern die damit verbundenen Projekte dann ist zu erwarten, dass es sich hierbei nicht nur um einen vorübergehenden Technologie-Hype handelt, sondern dass das Rennen weitergehen wird. Als gutes Beispiel kann man die stetige Weiterentwicklung der Ethereum Plattform erwähnen. Das Team um Vitalik Buterin investiert sehr viel Zeit und Energie und bringt fast monatlich positive Nachrichten zu den aktuellen Entwicklungen (siehe Metropolis), sodass die Blockchain Technologie als die Zukunftstechnologie gesehen werden kann und solange diese Projekte positive Weiterentwicklung haben, werden sich auch die Kryptowährungen positiv weiterentwickeln. Also kaufen!

Kryptowährungen haben eine sehr hohe Volatilität (Maß für die Schwankung von Aktienkursen) und bieten gerade deshalb eine außergewöhnliche Möglichkeit Geld zu vermehren, aber auch zu vernichten. Dass das Handeln mit Kryptowährungen nichts für schwache Nerven ist, haben wir dieses Jahr mehrere Male erlebt. Auch in diesem Monat haben wir gesehen, dass der Kurs ziemlich schnell um 50% absinken kann (Siehe Kursentwicklung von Bitcoin für September im beigefügtem Chart).

Diejenigen die bei solchen Kursschwankungen in Panik geraten und noch schnell verkaufen (Bevor alles verloren gegangen ist), sind dann meistens Diejenigen die dann beim Aufwärtstrend und einem hohen Kurs wieder einsteigen. Diese Vorgehensweise führt in den meisten Fällen zu Verlusten.

Betrachtet man jedoch die langfristige Entwicklung der Kurse der Kryptowährungen, dann merkt man sehr schnell, dass die großen Gewinne nur mit Geduld und Zeit zu erreichen sind. Ether Kurs lag im Jänner 2017 noch unter 10 Euro und heute ist ein Ether über 250€ Wert.

In diesen Tagen wird das Update des Ethereum Testnetzes auf das Metropolis Release durchgeführt. Das Update wird Verbesserungen bei der Sicherheit und bei der Benutzerfreundlichkeit für die Entwickler bringen und wird in zwei Schritten verlaufen: Byzantinum und Constantinopel. Nach der erfolgreichen Implementierung im Testnetzt wird die Implementierung im Live-Netz vorgenommen, wo dann auch die Endbenutzer von den Verbesserungen im dApp-Store für Blockchain Applikationen profitieren werden.

Die chinesische Zentralbank sieht ICO-s (Initial Coin Offering) als illegale Methode der Geldsammlung und hat die ICO-s in China verboten. Die kurzfristige Reaktion auf solche „Bad News“ war, dass Bitcoin, Ether und auch andere Crypto Währungen sofort um 30% gefallen sind. Da aber Crypto Währungen genau aus dem Grund entwickelt worden sind, dass sie keine Organisationen oder Länder kontrollieren können, könnte gerade dieser Schritt von China einen positiven Effekt auf die Preisentwicklung hervorrufen.

Wie bereits im Blog vom 8-ten August angekündigt, setzt der Ethereum Kurs gerade die Aufwärtsbewegung fort, um die Tasse fertig zu zeichnen (Tasse mit Henkel Formation). Die Ankündigung durch Vitalik Buterin, dass das Metropolis Release wahrscheinlich Ende September kommen wird hat zusätzliche Unterstützung generiert. Aufgrund des Umstands, dass für viele Investoren die 300 Euro Marke ein Zeichen für Gewinnmitnahme ist, ist einerseits eine Korrektur des Kurses auf 280 Euro möglich. Andererseits haben wir dieses Jahr einige Male miterlebt, dass der Kurs eine bestimmte Grenze ohne Kurskorrektur durchschreitet und den Anstieg fortsetzt. In so einem Fall ist ein Kursanstieg bis 350 Euro möglich.

 

Crypto Future GmbH
DC Tower, 28. Etage,
Donau-City-Straße 7
1220 Wien, Österreich

  • Telefon: +43 1 376 50 50
  • E-Mail: office(at)cryptofuture.com

Facebook

Diese Website verwendet Cookies, um Dienstleistungen gemäß Ihren beim Besuch dieser Website deutlich gewordenen Präferenzen bereitzustellen. Indem Sie auf dieser Website verbleiben, stimmen Sie der Verwendung dieser Cookies zu.
Wenn Sie einer solchen Verarbeitung widersprechen möchten, lesen Sie die Datenschutzerklärung.
OK