Blog

Digital City Vienna Vernetzungstreffen

Am 25. April fand das 6. Blockchain-Vernetzungstreffen von „Digital City Vienna“ statt.

Netzwerk für die Zukunft
„Digital City“ entstand im September 2014 auf Betreiben der Stadt Wien in Kooperation mit der Wiener Wirtschaft und hat sich zum Ziel gesetzt die Österreichische Hauptstadt zu einem führenden digitalen Hotspot Europas zu machen. Teil dieser Bemühungen ist zudem eine Marketingstrategie, die den Bekanntheitsgrad der besten heimischen Blockchain Unternehmen steigern sollen. Zudem findet ein reger Austausch mit den führenden Forschungseinrichtungen wie der Wirtschaftsuniversität u.a. statt, um eine möglichst nutzerfreundliche Weiterentwicklung der Blockchain-Technologie zu gewährleisten. Dabei sollen Synergien gefunden und neue Projekte angestoßen werden.

Bildung als Schlüssel zum Erfolg
Dieser interdisziplinäre Ansatz wird von den Teilnehmern geschätzt, wie auch der Umstand, dass bei den Treffen stets auch auf ganz aktuelle Entwicklungen eingegangen wird. Diese rasanten Entwicklungen innerhalb der Blockchain-Szene machen zudem eine ständige Weiterbildung für Unternehmen erforderlich, weswegen im Rahmen der Veranstaltung in der „Wiener Planungswerkstatt“ auch über diverse einschlägige Kurse seitens der anwesenden Bildungsinstitutionen (Wirtschaftsuniversität, FH Technikum Wien u.a.) informiert wurde.

Crypto Future im Kreis der Blockchain Elite
Die Crypto Future GmbH unterstützt als eines der führenden Blockchain Unternehmen Österreichs den Aufbau und die Weiterentwicklung von Digital City und war daher auch dieses Mal vertreten.
In seinem Statement ging CEO Tomislav Matic auf die Bedeutung von Blockchain bzw. „Distributed Ledger Technology“ (DLT) ein: „Wir müssen uns alle hier darüber im Klaren sein, dass die Blockchain immer noch polarisiert. Es gibt Enthusiasten, die sie als Lösung für so ziemlich alle Probleme dieser Welt anpreisen, aber auch Skeptiker, die in ihr ein Strohfeuer sehen, das bald erlöschen wird. Von den Kritikern wird hier oftmals der Krypto-Hype angeführt, wobei Kryptowährungen nur einen ganz kleinen Teil der Anwendungsmöglichkeiten darstellen. In Wirklichkeit bedeutet Blockchain rasche und sichere Finanztransaktionen, effiziente Staatsverwaltung, fälschungssichere Wahlen, und und und. Blockchain ist kein Allheilmittel, aber sicherlich der Pfad hin zu einer effizienter gestalteten Welt. Ich bin froh, dass Österreich hier eine bedeutende IT Entwicklung nicht verschläft, sondern als aktiver Player mitgestalten will“, so Tomislav Matic abschließend.

 

Crypto Future GmbH
DC Tower, 28. Etage,
Donau-City-Straße 7
1220 Wien, Österreich

  • Telefon: +43 1 376 50 50
  • E-Mail: office(at)cryptofuture.com

Facebook

Diese Website verwendet Cookies, um Dienstleistungen gemäß Ihren beim Besuch dieser Website deutlich gewordenen Präferenzen bereitzustellen. Indem Sie auf dieser Website verbleiben, stimmen Sie der Verwendung dieser Cookies zu.
Wenn Sie einer solchen Verarbeitung widersprechen möchten, lesen Sie die Datenschutzerklärung.
OK