Blog

Blockchain im Deutschen Regierungsübereinkommen

Sollte die neue Bundesregierung in Deutschland zustande kommen, wird diese sich lt. dem geschlossenen Koalitionsvertrags zwischen CDU/CSU und SPD auch mit der Blockchain-Technologie beschäftigen. Allerdings wird das Thema im Übereinkommen, das bis 2021 gelten soll, nur äußerst vage behandelt, weswegen führende Experten davor warnen, dass die BRD in Sachen „Blockchain“ den Anschluss in Europa verlieren könnte. Problematisch ist hier auch, dass vielen Deutschen Politikern offenbar ein detailliertes Wissen zu dieser neuen Technologie fehlen dürfte, wie z.B. eine parlamentarische Anfrage der FDP zum Thema Blockchain erst kürzlich offenbart hat. Dabei gibt es diesbezüglich in Berlin mittlerweile eine pulsierende Start-up-Szene. Doch viele Firmen haben aus rechtlichen Gründen, ihren Hauptsitz nicht in Deutschland, sondern in der Schweiz, London oder Gibraltar. Und dies, obwohl die Briten die EU bald verlassen werden. Die Gefahr ist daher groß, dass die Wertschöpfung in Deutschland verloren geht, wenn die Politik nicht handelt. Denn die Firmen werden sich selbstverständlich in dem Land ansiedeln, in welchem sie die besten Bedingungen für ihr Business vorfinden.

Im Übrigen findet die Blockchain als Teil eines Digitalisierungsschwerpunktes auch im ÖVP-FPÖ Regierungspakt in Österreich Erwähnung.

 

 

Crypto Future GmbH
DC Tower, 28. Etage,
Donau-City-Straße 7
1220 Wien, Österreich

  • Telefon: +43 1 376 50 50
  • E-Mail: office(at)cryptofuture.com

Facebook

Diese Website verwendet Cookies, um Dienstleistungen gemäß Ihren beim Besuch dieser Website deutlich gewordenen Präferenzen bereitzustellen. Indem Sie auf dieser Website verbleiben, stimmen Sie der Verwendung dieser Cookies zu.
Wenn Sie einer solchen Verarbeitung widersprechen möchten, lesen Sie die Datenschutzerklärung.
OK